Volleyball Bundesliga Herren

Volley Dogs

Das einzige Marzahn-Hellersdorfer Bundesliga-Team spielte seit dem Erstliga-Aufstieg 1992 neun Jahre ununterbrochen in der Königsklasse. Von Beginn an setzte der Verein auf den eigenen Nachwuchs. Diese Mannschaft erreichte mehrmals das Pokal-Finale und sicherte sich die Teilnahme an den Play-Offs.

Nach dem sportlichen Abstieg 2001 als SC Eintracht Innova Belin e.V. wurde unter dem neuen Vereinsnamen “Volley Dogs Berlin e.V.” mit einem neuen Trainer und einem personellen Schnitt im Aufgebot der direkte Wiederaufstieg erreicht.

In der Saison 2002/2003 hielten die „Flughunde“ nach 22 Meisterschafts- und 2 Relegationsspielen als einziger Aufsteiger die 1. Bundesliga. Das Team begeisterte bei Heimspielen bis zu 850 Fans in der Halle “Am Weiher”. Mit über 58% weiblichen Besuchern, vielen jungen Familien und Jugendlichen sind die Volleyballer auch für diejenigen attraktiv, die man bei traditionellen Hallensportarten sonst vergeblich sucht.

In der vergangenen Saison wurde erstmals in der Vereinsgeschichte ein Playoff-Platz erreicht. Leider scheiterte die Mannschaft am späteren Deutschen Meister SCC Berlin.

Neu in der vergangenen Saison war auch unser Fan-Club, der die Mannschaft auch in Zukunft tatkräftig und vor allem lautstark unterstützen will.